Der neue Vorstand für die Piraten – BPT16.2

3 Gedanken zu “Der neue Vorstand für die Piraten – BPT16.2”

  1. Danke für Deine Kritik, ich bin jetzt wieder verunsichert.
    Liquid Scheißdreck hat seine Unzulänglichkeit bewiesen.
    Das Pakki ein LF-Jünger ist, war mir nicht bekannt.
    Und der Sekor Vorstand hat bewiesen das er nicht an einer Kultur der Basisbeteiligung interessiert ist, da er sonst das Tool Limesurvey regelmäßig 8-12 mal pro Jahr zur Mitgliederbefragung eingesetzt hätte, anstelle sich auf der Nichtfuktionalität des BEOs auszuruhen.
    Jeder der anderen Kandidaten hat meine Stimme und ich bin auch Spontankandidaten gegenüber nicht grundsätzlich abgeneigt.
    k-nut @Pirat761

  2. Die Beleidigungen des Sven Knurr sind zwischenzeitlich ein alter Hut.

    Die Piratenpartei Braunschweig schaut dabei seit Jahren weg. Duldend ist das richtige Wort.

    In Wolfenbüttel hatten ehemalige Vorstandskollegen des Herrn Knurr wenigstens den Anstand, dem Knurr die Zusammenarbeit zu kündigen.

    In Braunschweig ist das nicht der Fall: Da kandidiert dann einfach der Präsident des Studierendenparlamentes Christian Bley weiterhin neben einer Person, die bei einer anderen Wahl jemanden als Kandidaten vorschlug, der „Mein Kampf“ zur Pflichtlektüre an Nds. Schulen machen wollte.

  3. Tja, was soll man da schreiben der „Dialog“ mit „Pirat tuxOr“ zeigt genau warum es mit Piraten nicht mehr klappt. Wer will solche Leute in Parlamenten sehen und wählen. Du siehst es genau richtig es hat sich nichts geändert es wird weiter gehetzt, gemobbt sich unflätig über den politischen „Gegner“ ausgelassen und alle die etwas gegen diese völlig verfehlte Flüchlingspolitik sagen/schreiben werden als Nazi diffamiert (nicht nur von Piraten). Fü Bund und Landtage wird es nicht mehr reichen, wie den auch, die Ostländer sind ja nur noch wenige Piraten (20-40 zahlende, Aktive?). Wer will auch schon Mitglied werden in einer Partei die nur sehr empathielos sich präsentiert, dies geht übrigens vom einfachen Mitglied bis hoch zu Bundesvorständen. Es wird weiter provoziert usw also alles nichts neues. Solange sich daran nichts ändert wird auch nichts für Piraten zu gewinnen sein. Ich sage es schon seit Jahren der Erfolg kann nur über die kommunale Schiene kommen, dafür sind sich aber viele zu fein. Da sollte man alles reinwerfen und für Wahlen im Bund oder Landtagen auf Sparflamme köcheln. Wenn ich bedenke wie man in HH und HB es mit der Brechstange versucht hat und sinnlos Geld verpulvert hat dann ist es zutiefst traurig. Ach ich hör jetzt einfach auf es sind im Grunde alles bekannt nur man handelt nicht danach. Es werden weiter Leute austreten bzw passiv den weiteren Niedergang begleiten. Das Label ist einfach zu verbrannt eventuell nach all den verlorenen LT-Wahlen kann es eventuell wieder aufwärts gehen, aber ich befürchte da hat keiner mehr grossartig Lust Aufwand reinzustecken weil es immer genügend Arschlöcher gibt die meinen alles wieder mit beiden Arschbacken einzureissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s