Klimalügen

2 Gedanken zu “Klimalügen”

  1. CO2 hin oder her. Wenn man das so durchliest, bekommt man den Eindruck, dass es nur menschengemachte Klimaveränderung gibt. Alle Eiszeiten und Warmzeiten der Vergangeheit sind Schimären. Kein Wort dazu, dass Warmzeiten in der Vergangenheit immer Blütezeiten der Zivilisation waren. Die Welt geht garantiert nicht unter, wenn es mehr CO2 gibt, im Gegenteil, die nächste Eiszeit – ist die etwa abgesagt? – wird dann vielleicht sogar etwas erträglicher. Untergang der Erde wegen CO2 ist bestebfalls ein ideologische Aussage und damit eine moderne Form einer Religion. Diese Heuchelei mit dem Klimawandel und dem Untergang der Menschheit stinkt. Das Problem unserer Zeit ist das Bevölkerungswachstum, die unkonntrollierte Vermehrung besonders in Afrika. Den Menschen dort geht es ja so furchtbar schlecht, nur, warum vermehren sie sich da wie die Verrückten? Das sind die wahrern Problem dieser Welt und nicht das CO2, über das sich die Pflanzen nur freuen können.

    1. Es ist nicht Religion, es ist Physik. Hier erklärt: http://jottesgedanken.wordpress.de/2017/08/04/klimathesen-alles-luegen/

      Die nächste Eiszeit ist für die nächsten paar 100.000 Jahre erstmal abgewendet. Es dauert sehr lange, bis sich CO2 natürlich aus der Atmosphäre entfernt. Der wesentliche Prozess ist der Unerwasservulkanismus an den Plattengrenzen. Das durch die Tektonik neu geschaffene Vulkangestein absorbiert CO2 und entfernt es somit aus dem Kreislauf. Wir haben es jetzt schon so warm, wie nie in der Menschheitsgeschichte zuvor, mit massiven Problemen auch bei den Ernten. Siehe dazu meinen Kommentar hier: https://jottesgedanken.wordpress.com/2017/01/23/nobelpreistraeger-ivar-giaever-erklaert-auf-lindauer-nobelpreistraegertagung-warum-die-klimakatastrophe-nicht-stattfindet/comment-page-1/#comment-738

      Ein hohes Bevölkerungswachstum gibt es in den Gebieten, in denen es eine hohe Sterblichkeit gibt, sei es durch Hunger, Krieg oder schlechte medizinische Versorgung. Hier gut erklärt:

      Die Bevölkerungsexplosion ist seit den 1960er Jahren gestoppt. Seither haben wir im Schnitt etwa 2 Kinder pro Frau. Das bedeutet, die Weltbevölkerung hat sich bei 11 Mrd. Menschen stabilisiert. Der genaue Zusammenhang ist auch im obigen Vortrag erklärt.

      Pflanzen freuen sich nicht über das CO2, wenn sich dabei das Klima so ändert, dass die Pflanzen das nicht mehr ab können. Pflanzen wandern relativ langsam, da jedes Individuum stets ortsfest ist. Die aktuelle Erwärmung verläuft wesentlich schneller als jede zuvor in diesem Zeitalter, mit etwa 1°C in 70 Jahren, statt in etwa 1000 Jahren: https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-co2-anstieg-ist-nicht-ursache-sondern-folge-des-klimawandels

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s